Ich hör Hip Hop hier - und Hip Hop da
Hör die Beats to the Rhyme und zwar Jahr für Jahr für Jahr
stand da’n MK - Mein erster Leibesbrief war
’n 16 Zeiler auf Englisch - Ich hör ihn noch klar
Und heute machen wir Platten
Es gab Zeiten als wir die Hoffnung darauf aufgegeben hatten
Also Hip Hop - Der Song ist für Dich
Und wenn Du ihn hörst, dann denk an Under Ground und denk an mich
Zweimal das Gleiche - Mit Quasi Modo an der Front
gekonnt ’n Beat konstruiert der bombt,
denn Hip Hop brauchte ’ne neue Hymne und wir brachten sie
Nahmen die Fackel in die Hand und entfachten sie
Viele dachten die Zeit wär vorbei, doch wir lachten sie aus
nahmen es auf - mischten es ab - brachten es raus
Und nun macht’s die Runde, wie’n Blunt
und uns von City to City bekannt

Fat Beats & Breaks - Ihr wollt es wir ham es
"Here’s a little story..." - oder so ähnlich begann es und bleibt’s
"simple, ain’t it - but quite clever"
don’t stop & don’t quit - Style forever

"I’m a B-Boy - standing in my B-Boy stance
hurry up and gimme the mikrophone, before I bust out my pants"
wie Onyx - Doch wir sagen’s in Codes, wie Ebonics
SLAM - wenn ich Deine Coke asch oder Gin Tonics - Cold Crush
Wildstyle - Griff ins Weichteil
Superflow - 98 - immernoch unereicht, weil
ich kommt durch die Tür, wie Rakim in 8 7
Der Grund wieso MCs heute länger wachblieben
Also "say it loud" wie Scholly D - ohne Scham
Ich liebe Rap, egal wie viele sagen das wär Kinderkram
Und wenn ich glaub, daß wirklich gar nix mehr geht
hör ich ’n Quasi Modo Beat und seh, daß Under Ground am Mixer steht
Greif ich zum Stift, dann beginnt das Disaster
und ich hoff ab morgen seh’n wir auf den Straßen wieder Ghettoblaster

"My Radio, believe me, I like it loud"
Und wie, Ihr wißt wer, mach ich einen auf Move the Crowd
Und das sind Burner ohne Feuer und Explosion
Nur Two Turntables and a Mikrophone

Fat Beats & Breaks - Ihr wollt es wir ham es
"Here’s a little story..." - oder so ähnlich begann es und bleibt’s
"simple, ain’t it - but quite clever"
don’t stop & don’t quit - Style forever

Das war jetzt einer für den Hip Hop
und für das weswegen jeder von uns dabeiblieb
Was jetzt noch fehlt, sind all die Fans und Supporter
für die ich Strophe #3 Schrieb

Der Song hier geht raus an alle, die down sind
und an all die Rapper, die mehr als nur Pausenclown sind
und an all die Mädels in der ersten Reihe mit ’nem weißen Shirt,
die ’ne Ladung aus der Wasserflasche nicht stört
An all die DJs, die’s nicht aufgaben
Ich weiß viele steh’n zu weit hinten, doch ich hör Euch trotzdem rausragen
Und an Producer, die nächtelang an ’nem Beat feilen
und MCs, die nach der Show kommen und freestylen
An all die Jungs, die mit uns abgeh’n, denn wir gehen ab seit
der Rest mich so sehr nervt, daß ich den Mittelfinger abspreitz
Doch kein Diss, nein eher Glory Hallelujah,
denn ich geb alles was ich hab für Rap, wie Romeo für Julia
Und somit auch für jeden von Euch da draußen
wo immer Ihr seid - Macht Euch bereit, denn es wird Zeit für

Fat Beats & Breaks - Ihr wollt es wir ham es
"Here’s a little story..." - oder so ähnlich begann es und bleibt’s
"simple, ain’t it - but quite clever"
don’t stop & don’t quit - Style forever