An einem kalten Herbstmorgen
Wir sattelten die Pferde
Die Reise beginnt
Wir waren alle samt aufgeregt
Doch mit einem Ruf der Zuversicht
Wir ritten entgegen dem Nordstern

Tausende Meilen mit dem Pferd
Wir erreichten das Meer
Wir stiegen auf unsere Boote
Mit großen rauhen Segeln
Die Wellen waren außer sich
Doch der Gott des Meeres half uns
Jeder Zeit...jeder Zeit...

Wir segelten Monate
Die Zeit verlor sich im Wind
Eines Morgens wachten wir auf
Und der Horizont war weg
Wir sahen eine helle Sonne
Wir waren da, ja wir waren da!

Im Inneren der Erde...